1898

Gründung der Salzburger Aluminium durch die AIAG bzw. schweizerische Metallurgische Gesellschaft (später Alusuisse) und Errichtung der dritten europäischen Aluminium Elektrolyse-Anlage am Standort Lend

1992

Management Buy-out durch Dipl.Ing. Josef Wöhrer und Familie sowie weitere Mitglieder des damaligen Managements

1993

Gründung der Alutech GmbH, Ausweitung des Produktportfolios auf Aluminium-Kraftstofftanks und Aluminium-Druckluftbehälter

2001

Übernahme von Unternehmen in den Niederlanden, Frankreich und Schweden und Gründung der SAG Alutech Nederland B.V., SAG France SAS und SAG Fueltech Sweden AB

2008

Neugestaltung der Gruppenstruktur: SAG wird zur Beteiligungsholding, Errichtung der SAG Motion Group für den Nutzfahrzeug-, Auto-, Bahn- und Luftfahrtbereich. Errichtung der SAG Materials Group für metallurgische Forschungs- und schmelztechnische Produktions- und Vertriebsaktivitäten. Übernahme der mexikanischen SAG Mecasa zu 60 %.

2010

Umsetzung eines erfolgreichen Restrukturierungsprozesses

2012

Gründung der SAG Brasil Ltda., Errichtung einer Produktionsstätte in Jaguariuna (Sao Paolo), Gründung der SAG Business Improvement GmbH als shared service unit

2014

Inbetriebnahme der Produktionsstätte SAG Brasil. Verkauf des Standortes Ranshofen aus strategischen Gründen

2016

Gründung der Produktionsstätte SAG Spain in Alcala de Henares, Madrid (unter Leitung von SAG France). Verkauf der Aluminium Lend GmbH

2017

Übernahme der mexikanischen Unternehmen SAG Mecasa S.A. de C.V. und Mecalaser S.A. de C.V. zu 100 %

2018

Umbenennung der beiden mexikanischen Standorte in Monterrey und Tlalnepantla in SAG México

2019

9 Niederlassungen, 1.300 Mitarbeiter, 220 Mio. Gruppenumsatz, Start eines mehrjährigen Entwicklungsprojekts für eine Tanklösung für flüssigen Wasserstoff